Recoverfab - Leading Card Recovery Service 

Englisch

Deutsch

Russisch
Kundenmeinungen
Service
order form
Preise & AGB
contact form
Impressum
& Kunden
letzte Aktualisierung
19. Apr 2017
26. Apr 2017 17:47
 Preise + Allgemeine Geschäftsbedingungen

 Die Preiskalkulation basiert auf Größe des Speichermediums und nicht auf Anzahl oder Größe der geretteten Daten. Im Preis sind alle Kosten enthalten (MwSt, Diagnose, Datentransfer...). Können keine Daten gerettet werden, fallen keine Kosten an.
Hinweis: Achten Sie bei anderen Anbietern darauf, dass bei den Preisen keine Hintertür offen bleibt. Sie können dann mit Sicherheit davon ausgehen, dass die Tür gerade bei Ihnen geöffnet wird. Gründe lassen sich immer finden, wie "die Datenrettung ist sehr kompliziert" oder "wir müssen unser forensisches Labor beauftragen" sind gängige Floskeln um den Preis hochzutreiben. Bei uns ist der Festpreis in den AGB's verankert!

Preistabelle
PreisstufeSpeichergröße*Preise
keine privaten Daten**private Daten
Stufe 1bis 2 GB198 €98 €
Stufe 24 GB198 €126 €
Stufe 38 GB248 €165 €
Stufe 416 GB348 €216 €
Stufe 532 GB498 €289 €
Stufe 664 GB750 €435 €
Stufe 7ca. 120 GB1100 €650 €
Stufe 8ca. 250 GB1900 €950 €
Stufe 9ca. 500 GB2500 €1500 €
Stufe 10ca. 750 GB3200 €2200 €
Stufe 11ca. 1 TB4500 €3000 €
Stufe 12>1 TBauf Nachfrageauf Nachfrage
*Größe des Speichermediums (Karte, USB-Stick)
**Daten für kommerzielle Zwecke, Daten für Einkommenserwerb
In begründeten Fällen ist ein Rabatt möglich, bitte fragen Sie per E-mail nach.
    So läuft es ab
  • Auftragsformular ausfüllen
  • eMail mit Lieferadresse und Zugangsdaten für den Kundenbereich wird an Sie verschickt
  • Speichermedium verpacken und an Lieferadresse verschicken
  • Ankunft bei Recoverfab wird per eMail bestätigt und Fertigstellungstermin angegeben (meistens innerhalb von 3 Werktagen)
  • Datenrettung erfolgreich: Angebot wird per eMail verschickt, Datenproben können eingesehen werden
  • Datenrettung nicht erfolgreich: Analysebericht wird per eMail zugestellt
  • nach Zahlungseingang werden Rechnung und Daten an Sie versandt
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen
Preise: Die Preise aus der gültigen Preistabelle sind Festpreise, Aufschläge für zusätzliche oder komplizierte Arbeiten werden nicht berechnet! Sind mehr als 10% der gelieferten Daten defekt, wird dafür ein Preisnachlass gewährt, sofern dieser noch nicht im Angebot berücksichtigt wurde.
Vertrag: Mit dem eMail-Angebot nach erfolgreicher Datenrettung und dem Zahlungseingang kommt ein Vertrag zustande und wir sind dann verpflichtet die Daten zu liefern.
Haftungsbeschränkung: Für die Beschädigung oder Verlust von Datenträgern wird nur bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz gehaftet.
Datenschutz: Ihre persönlichen Angaben werden nicht weiter gegeben, die geretteten Dateien werden 30 Tage nach Auftragsabwicklung von den Datenträgern gelöscht.
Lieferfristen/Termine: Lieferfristen und Termine sind unverbindlich. Unvorhersehbare Lieferungshindernisse im Falle von höherer Gewalt, Betriebsstörungen oder Transportschwierigkeiten, berechtigen uns, die Lieferung um die Dauer der Behinderung hinauszuschieben oder vom Vertrag zurückzutreten.

Aus dem Internet
Hallo, da ich in diversen Foren nach Antworten für meine defekte SD-Karte gesucht habe und diverse Antworten gefunden habe, möchte ich kurz von meinem Problem schildern. Meine SD-Karte (Traveller, 2GB) hatten wir im letzten Urlaub genutzt, um zahlreiche Bilder und auch Fotos mit der Digitalkamera aufzunehmen. Plötzlich (nach ca. 250 Bildern) kam es zu einer Fehlermeldung auf der Kamera, dass die Karte nicht erkannt werden kann o.ä. Es blieb mir nichts anderes übrig, die SD-Karte zu entfernen. Nur mithilfe einer anderen Karte ging die Kamera wieder. Zuhause angekommen konnte ich auf die angefertigten Bilder weder mit der Kamera, noch mit dem PC zugreifen. Im Internet suchte ich Hilfe, aber weder die zahlreichen Tipps hier im Forum, noch kostenlose Programme, die das ggf. können, halfen in diesem Fall. Ich war ziemlich traurig, weil ich Angst um meine Bilder hatte. Durch Zufall aber fand ich recoverfab.de, die mir Hilfe offerierten. Ich konnte das eigentlich nicht glauben, aber wollte den Versuch zumindest wagen. Nachdem ich die Karte am vergangenen Donnerstag abgeschickt hatte, erhielt ich bereits am Freitag eine Eingangsbestätigung, sowie heute die Nachricht, dass 227 Bilder und 1 Video gerettet werden konnten. Meines Wissens müssten das alle Inhalte sein. Ich bin absolut sprachlos und kann die o. g. Firma absolut nur weiterempfehlen. Wer also keine Möglichkeit mehr sieht, seine Daten zu retten, sollte sich an o. g. Firma wenden. Auch ich sage auf diesem Wege nochmals danke für das erfolgreiche wiederherstellen, sowie den netten Support. VlG Jessi
Ich hatte das Problem mit einer SD-Karte. Diese wurde weder von der Kamera noch von einem Kartenleser erkannt. Hatte zunächst eine Datenrettung bei einer Firma versucht, die das nur über die Softwareschiene machen. Die hatten aber kein Erfolg. Nach einigen Recherchen im Internet stieß ich auf Recoverfab. Ich habe die Karte eingeschickt und schon nach 2 Tagen konnte ich eine Vorschau der geretteten Fotos und Videos ansehen. Superschnelle Ausführung und das zu Festpreisen ohne versteckte Kosten. Sollte eine Rettung nicht möglich sein, muss man auch nichts bezahlen. Das finde ich sehr fair.
Hallo MarieJuana, auch ich bin neu hier im Forum. Aber kurz zu deinem Problem. Ich habe letztes WE eine Hochzeit fotografiert. Nach ca. 700 Bilder wollte die SD Karte formatiert werden. Auch in mehrerer Rechnern konnte die Karte nicht mehr gelesen werden, auch nicht in anderen Nikon Kameras. Ich habe dann die Karte zu Herrn Hiersche von der Fa. Recoverfab gesendet. Vorab habe ich am Telefon mein Problem geschildert und er meinte, dass man gute Aussichten hat die Bilder zu retten. Schon nach 3 Tagen habe ich dann die gute Nachricht bekommen, dass die Bilder alle wieder hergestellt werden konnten. Wirklich ein super Service! Kosten hängen von der Größe der SD Karte ab. Aber wenn es wichtige Bilder sind, ist es das auf jeden Fall wert. Kosten können exakt auf der Homepage [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar. ] - sowie auch alle anderen wichtigen Informationen, nachzulesen werden. Vielleicht hilft es dir und anderen Betroffenen ein wenig weiter.
Hallo zusammen! Während meines letzten Urlaubs zeigte meine Kamera (Panasonic Lumix) während des Fotografierens plötzlich die Meldung: "Speicherkarte erneut einsetzen". Dies probierte ich mehrfach, leider ohne Erfolg. Mit einer neuen Karte arbeitete die Kamera problemlos, der Fehler schien also bei/in der Karte zu liegen. Ich versuchte folgend die Daten auf den PC zu kopieren, doch die SD-Karte wurde von keinem Gerät (verschiedene Kartenleser getestet) mehr erkannt – somit war ein Rettungsversuch mittels Software gar nicht möglich. Nachdem ich viele Beiträge in diversen Foren gelesen habe und mich über unterschiedliche Datenrettungsfirmen erkundigte habe kontaktierte ich zunächst den technischen Support des Herstellers und bekam innerhalb eines Tages folgende Antwort: „(…) Unsere Lösungsempfehlung: Ob eine Datenrettung möglich ist und dazu die Karte zerlegt werden muss können wir "aus der Ferne" nicht begutachten. Die SD / SDHC Karten würden sich aber unter Verzicht auf Garantie / Gewährleistung zerlegen lassen. Viele Karten sind aber mit Kontakten unter dem Chip oder mit vergossenen Chips hergestellt. Als Datenrettungsfirma könnten wir u.A. empfehlen www.card-recovery.biz. Darüber hinaus können wir nur eine Reklamationsabwicklung ohne Datenrettung anbieten (…)“ Entsprechend der Empfehlung wandte ich mich an die Firma Recoverfab (http://recoverfab.de), welche sich kein auf die Datenrettung von USB-Sticks und Speicherkaten spezialisiert hat, und schickte meine defekte Karte ein. Bereits innerhalb von zwei Tagen nach Eingang der Karte erhielt ich eine Mail mit Informationen zu den geretteten Daten (Anzahl der Bilder und Videos) inkl. Vorschaubildern und ein Angebot zum Kostenrahmen der Datenrettung (Hinweis: Als Schüler/Student sollte man in jedem Fall eine Rabattanfrage stellen!). Das Angebot deckte sich zu den bereits im Vorfeld auf der Homepage ausgewiesenen Kosten – keine versteckten/zusätzlichen Positionen oder Ähnliches! Nach Geldeingang werden die Daten wahlweise online oder via CD/DVD zur Verfügung gestellt… EINFACH SUPER! Hinweis: eine Datenrettung ist nur möglich, wenn der Speicherchip nicht beschädigt (gebrochen/gerissen) ist und der Inhalt der SD-Karte nicht vergossen ist (es gibt verschiedene Herstellungsverfahren – siehe Auszug der Mail des Herstellers). Ich möchte nochmals deutlich machen, dass ich weder Mitarbeiter der Firma Recoverfab oder einer Werbeagentur oder sonstigem bin! Ich bin lediglich ein rundum zufriedener Kunde, der ein faires Angebot einer professionellen Datenrettungsfirma angenommen hat und diese Erfahrungen gerne weitergeben möchte. Vielleicht hilft es ja dem Einen oder Anderen…



©Copyright 2007 - 2017, by Dipl. Ing. Leopold Hiersche, All rights reserved.
All trademarks are the property of their respective owners.